Allgemeines Berufliche Schulen Bildungsträger Übergang Schule - Beruf Beratung und Hilfe

"Wenn wir einander tragen - wenn wir einander ertragen,
wird alles in unserem Leben erträglich und ertragreich werden"
Ernst Ferstl 

Übergang Schule - Beruf

  • Paten auf Zeit
    Das Projekt begleitet junge Menschen im Übergang von der Schule in den Beurf. Ein ehrenamtlicher Pate und ein Jugendlicher/junger Erwachsener bilden ein Tandem für die Zeit der Suche nach einem Ausbildungsplatz. 
    So werden erste Kontakte zur Arbeitswelt ermöglicht, außerdem unterstützt der Pate individuell bei der Entwicklung nötiger Fertigkeiten, bei der Ausbildungsplatzsuche selbst und während des Bewerbungsverfahrens. 
    Bei Bedarf kann die Patenschaft während der Ausbildung weiter bestehen. 

    Kontakt:
    Sandra Speck, Landratsamt Tuttlingen
    Tel: 07461/926-44113 - E-Mail: s.speck@landkreis-tuttlingen.de
    Sylvia Weller-Mühlbauer
    Tel: 07425/21401 - E-Mail: s.weller-muehlbauer@t-online.de
     
  • Jugendberufshilfe Spaichingen
    Die Angebote der Jugendberufshilfe kann jeder Jugendliche und junge Erwachsene aus Spaichingen und Umgebung nutzen. Insbesondere kümmert sich die Jugendberufshilfe um Schülerinnen und Schüler des Berufsvorbereitungsjahres und der einjährigen Berufsfachschulen (BFS), jugendliche Spätaussiedler, Hauptschüler der Abgangsklassen und deren Eltern. 
    Die Jugendberufshelfer beantworten Fragen rund um den Einstig in die Berufswelt, helfen aber auch bei persönlichen Schwierigkeiten. Sie arbeiten eng mit Schulen, Betrieben, der Agentur für Arbeit, dem Jugend- und Sozialamt sowie weiteren Kooperationspartnern in der Region zusammen. 

    Kontakt der Jugendberufshilfe Spaichingen
    Tel. 07424/9480065
    Natascha Fetzer, E-Mail: natascha.fetzer@bfz-moehringen.de
    Marion Heinz, E-Mail: marion.heinz@bfz-moehringen.de
    Matthias Wonde, E-Mail: matthias.wonde@bfz-moehringen.de
     
  • VerA - Stark duch die Ausbildung
    VerA ist eine Initiative des Senior Experten Service (SES) und ein Angebot an alle Auszubildenden, die in ihrer Ausbildung auf Schwierigkeiten stoßen. Mit SES-Ausbildungsbegleitern erhalten die Auszubildenden individuelle Hilfe, wenn es um Probleme in der Berufsschule, Prüfungsstress, Ärger mit Ausbildern oder Lehrern geht. Selbst bei der Suche nach einem anderen Ausbildungsplatz stehen die Experten den Auszubildenden mit Rat und Tat zur Seite. 
    Weitere Informationen finden Sie hier: www.vera-bonn.de / VerA-Infoblatt  

    Kontakt:
    Regionalkoordinator für Schwarzwald-Baar-Heuberg: Gerhard Gaiser
    Tel: 0783696966 - E-Mail: schwarzwald@vera.ses-bonn.de
    Regionalkoordinator für den Landkreis Konstanz und Bodenseekreis: Alfred Greis
    Tel: 07531/78788 - E-Mail: konstanz@vera.ses-bonn.de
     
  • AsAflex - begleitende Phase
    Erfolgreich zum dualen Ausbildungsabschluss! Damit dies gelingt, unterstützt das Projekt AsAflex die Auszubildenden während der Ausbildungszeit, wenn betriebliche oder persönliche Schwierigkeiten und Probleme das Lernen erschweren. 
    Hier finden Interessierte weitere Informationen und Kontaktdaten: Flyer AsAflex 

  • Jobbörse "Handwerk Tuttlingen"
    "Eine Ausbildung im Handwerk ist ein solides Sprungbrett zur beruflichen Karriere. Denn mit Kompetenz punktest du. Und von gutem Personal profitieren auch die Unternehmen."
    So wirbt die Kreishandwerkerschaft Tuttlingen für eine duale Ausbildung im Handwerk. Mit den 15 angeschlossenen Innungen in den Landkreisen Tuttlingen und Rottweil bietet sie für eine Ausbildung die besten Möglichkeiten. Auch nach einer Ausbildung bestehen unzählige Möglichkeiten, sich weiterzubilden und neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, so z.B. mit der Meisterausbildung das Niveau eines Bachelor-Abschlusses zu erreichen und sogar noch ein Hochschulstudium anzustreben.
     
    Interessierte finden unter www.handwerk-tuttlingen.de Stellenangebote für Prakitkanten und Auszubildende sowie Informationen zu den einzelnen Handwerksberufen. 
      
  • Ausbildungsberatung und Ausbildungs-Guide der IHK
    Das Beratungsangebot richtet sich an junge Menschen in der Ausbildung oder vor Abschluss eines Ausbildungsvertrages. Beantwortet werden unter anderem Fragen rund um Themen vor und während der Ausbildung. Außerdem bietet das Angebot auch die Beratung und Vermittlung von Hilfsangeboten sowie Unterstützung und Schlichtung während eines Ausbildungsverhältnisses.

    Kontakt: 
    Frau Petra Fritz, IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg
    Tel: 07721/922-154 - E-Mail: fritzp@vs.ihk.de

    Der IHK-Ausbildungs-Guide 2021/2022 informiert die angehenden Auszubildenden über alles Wichtige zu den Themen Ausbildung, Lehrstellensuche und Bewerbung. Neben Tipps und Tricks zum Thema Ausbildung bietet der Ausbildungs-Guide auch einen Überblick über sämtliche Ausbildungsbetriebe der Landkreise Rottweil. Tuttlingen und dem Schwarzwald-Baar-Kreis und deren Ausbildungsberufe. 
    Hier geht's zum IHK-Ausbildungs-Guide 
     
  • Ausbildungsberatung und Lehrstellenradar der HWK
    Die Handwerkskammer Konstanz lässt Sie mit Fragen oder Problemen nicht allein: egal, ob Sie allgemeine Informationen brauchen, arbeitsrechtliche Fragen haben, neue berufliche Perspektiven suchen oder einen Vermittler bei betrieblichen Konflikten benötigen. Auch wenn es um die Verkürzung oder Verlängerung der Ausbildungszeit geht, wird Ihnen weitergeholfen. 

    Kontakt: 
    Frau Miriam Braun, Handwerkskammer Konstanz
    Tel: 07531/205-345 - E-Mail: miriam.braun@hwk-konstanz.de
    Hier finden Sie weitere Ansprechpartner: Beratungsteam der Handwerkskammer Konstanz

    Im Lehrstellenradar (www.lehrstellen-radar.de) bietet der Zentralverband des Deutschen Handwerks den direkten Weg zum Ausbildungsplatz im Handwerk. Dort finden ausbildungsinteressierte junge Menschen noch viele weitere Informationen, z.B. zu Praktika, und passende Ansprechpartner aus ihrer Region. 
     
  • Erfolgreich ausgebildet - Ausbildungsbegleitung der HWK
    Ein Angebot für Auszubildende und Betriebe, wenn es um Probleme bei Inhalten der Ausbildung, Schwierigkeiten im Lernalltag an der Schule oder im Betrieb oder Unstimmigkeiten zwischen Auszubildenden und Betrieb geht. Ziel ist es in erster Linie, gefährdete Ausbildungsverhältnisse zu stabilisieren, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden.
     
    Kontakt:
    Katja Haid, Handwerkskammer Konstanz
    Tel: 07531/205-346 - E-Mail: katja.haid@hwk-konstanz.de 
     
  • "Kümmerer" der Handwerkskammer Konstanz
    Baris Abak berät als "Kümmerer" im Projekt "Integration durch Ausbildung - Perspektiven für Zugewanderte", das vom baden-württembergischen Wirtschaftsministerium gefördert wird. Er steht nicht nur geflüchteten und neu zugewanderten Menschen zur Seite, die eine Ausbildung im Handwerk beginnen wollen, sondern gebleitet auch Ausbildungsbetriebe bei der Beantwortung aufkommender Fragen.
    Weitere Informationen: www.hwk-konstanz.de/kuemmerer

    Kontakt:
    Baris Abak
    Tel: 07721/9988-17 - E-Mail: baris.abak@hwk-konstanz.de